Pesto genovese – Basilikum Pesto

Eins der einfachsten und auch fixesten Zutat ist Pesto.
Nahezu alle Kräuter lassen sich zu Pesto verarbeiten.
Der Klassiker Pesto genovese – Basilikum Pesto kommt aus Genua.
Es geht nichts über ein selbstgemachtes Pesto.
Im Supermarkt bekommt man fast nur minderwertige oder überteuerte Ware.
Da sowieso nicht drin ist was drauf steht, kann es auch gleich selbermachen.
Es bietet sich an gleich einen kleinen Vorrat anzulegen.

Die Rezeptangaben sind natürlich fexibel:
50 g Parmesankäse, gerieben
100 g Pinienkerne, in der Pfanne geröstet
150 g Basilikumblätter, gewaschen und gezupft
200 g mildes Olivenöl (Extra Vergine), zum mixen nicht das ganze Öl verwenden
2-3 Knoblauchzehen, in der Pfanne geröstet
Salz
weißer Pfefferhttps://einfachessenblog.wordpress.com/?p=856&preview=true

Alle Zutaten gut im einem Mörser zerreiben oder vorsichtig mixen.
Zum Schluß mit dem restlichen Öl bedecken.
Diese Menge sollte für vier Personen reichen.
Variationen gibt es zuhauf. Eventuell kann auch noch etwas Majoran mit dran tun.

Pesto alla genovese passt zu vielem. Frischen Nudeln, Gemüse oder gegrilltem Fleisch.
Mein Favorit ist mein Mitternachtsnack.
Pesto auf Sandwitche mit Ziegenkäse, Kasseler, Salat und Honig. Vielleicht noch etwas gegrilltes Gemüse.
Mahlzeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s