Wassermelonensalat mit Feta und frischer Minze

Wassermelone

Wassermelonensalat

Wassermelonensalat

Schnell, leicht, lecker! Dieser Salat ist eine echte Aromenbombe.
Die Zutaten sind frei nach Gusto und Pendenza zu verwenden.
Alles was man für eine Portion braucht ist eine vollreife Wassermelone.
Eine Handvoll geröstete Pinienkerne, Minze oder Basilikum, ca. 100 g Feta,
sehr gutes Olivenöl, einen Spritzer Zitrone sowie Salz und Pfeffer zum abrunden.
Der Sommer kann kommen.
Cincin!

Zitronen-Ingwer-Minze Sirup

Zitronen-Ingwer-Minze Sirup
Die Minze ist das einzige was in unseren Breiten z.Zt. wächst ohne Ende.
Wer nicht weis wohin mit dem Kraut, dem kann ich dieses tolle Sommergetränk nur ans Herz legen.
Minze gibt es zu hauf in den Gärten, am Wegesrand und inzwischen auch
in vielen Supermärkten für viel Geld. Im Prinzip eignet sich fast jede Minze für diesen Sirup.
Einfach aus probieren. Der Sirup passt hervorragend zu Mineralwasser, Prosecco oder Weißwein.
Als Verfeinerung zu Wodka oder Wermut oder einfach nur zu Sorbet, et voilà!
Einzige Voraussetzung, es muss heiß sein.

Rezept für knapp 2 Liter Sirup.
1l frisch gepresster Zitronensaft (mind. 10 Bio-Zitronen)
etwa 10 TL Zitronenabrieb
1l Wasser
2kg Rohrzucker
etwa 100g frischen Ingwer
100g frische Minze

Den Ingwer in Stücke schneiden. Die Zitrone waschen und die Schale fein abreiben.
Die Zitronen auspressen und den Saft sieben und abmessen. Den Zitronensaft mit dem Wasser,
dem Zucker, Ingwerstücken und dem Zitronenabrieb in einen Topf geben und langsm erhitzen.
Aufkochen lassen, und etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen bis er sirupartig eingekocht ist.
Den Topf vom Herd nehmen und die Minze zugeben und etwa 30 Minuten ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Flaschen reinigen und sterilisieren*.
Die Masse durch ein feines Sieb filtern und in die sterilen Flasche abfüllen.

[*sterilisieren bzw. auskochen von Flaschen dauert etwa 10-15 Minuten. Eine Alternative ist das sterilisieren im Backofen bei 100-150°C. Hierbei sollten die Flaschen etwa 15-20 Minuten im Ofen verweilen.]

Zitronen

Illustration_Mentha_spicata0

Saisonaler Obst- und Gemüsekalender

Ich bin in letzter Zeit des öfteren gefragt worden, welche Gemüsesorten haben eigentlich gerade Saison.
Ein paar Antworten konnte ich sofort geben, aber schnell hab ich gemerkt das mein
koch- und einkaufverhalten immer noch sehr stark super-großmarktmäßig geprägt ist.
Dabei hat das saisonale Angebot von Obst und Gemüse viele Vorteile.

Die Nahrungsmittel schmecken besser, haben in der Regel einen höherer Nährstoffgehelt, helfen die Ökobilanz zu reduzieren. Haben somit geringere Schadstoffe und sind eigentlich im Preis günstiger.

Während der „natürlichen“ Erntezeit schmeckt das Obst und das Gemüse am intensivsten.
Die Sorten bekommen genügend Zeit und Luft sich zu entwickeln.
Somit haben die heimischen Obst- und Gemüsesorten auch mehr Vitamine und
sekundäre Pflanzenstoffe. Lange Transportkosten oder auch Lagerzeiten
schaden auch hier eher den Lebensmitteln.
Das regional angebaute Obst und Gemüse enthält weniger Pestizidrückstände als importierte Ware.
In Bio-Lebensmitteln sind in der Regel gar keine Pestizidrückstände nachweisbar.
Wer zu Pflanzen aus dem Freiland greift, nimmt zudem deutlich weniger Nitrat zu sich,
da Nitrat durch Sonne abgebaut wird.
Bio-Gemüse enthält generell weniger Nitrat (Salz der Salpetersäure HNO3).
Wer heimisches Obst und Gemüse nach Saison kauft,
bekommt in der Regel qualitativ hochwertige Ware für einen geringen Preis.
Vor allem Freiland-Lebensmittel kann mit wenig Energieaufwand und
damit günstig hergestellt werden, Transportkosten entfallen.

Saisonkalender Obst und Gemüse

Saisonkalender Obst und Gemüse

Beim stöbern bin ich bei brigitte.de und den Verbraucherzentralen hängen geblieben.
Ich fand den Kalender von agrikom GmbH gut nutzbar bzw prima zum ausdrucken. Also vielen Dank!

Saisonkalender-A4
saisonkalender-obst-gemuese
Saisonkalender Salat