Pernodrisotto mit Estragon, Salbei und Thymian

Eigentlich ist das Estragon, Salbei, Thymian und Pernod Risotto ein Frühlingsgericht.
Alle drei Kräuter und der Pernod bekommt man mühelos frisch im Frühjahr.
Das es aber auch alle drei plus eind auch im Spätsommer noch zu bekommen sind,
ist es für mich das erste Herbst Rezept in diesem Jahr gab.
Typisch für das Rezept ist, man braucht etwas Fingerspitzengefühl für die Zutaten.
Wie ich finde also ein klassisches ‚rantast‘ Rezept.

Pernodrisotto

Die Zutaten für zwei:
75-100g kalte Butter
eine mittelgroße Zwiebel
Risottoreis [Arborio oder ähnliches] je 100g pro Person
etwa 100ml Pernod
etwa 1 ½ l Gemüsebrühe (bestenfalls selbstgemacht)
etwas Estragon, gehackt – etwas vorsichtig mit der Dosierung.
eine Handvoll Salbei, gehackt
eine Handvoll frischen Thymian, gehackt
etwa 100g Parmesankäse
Salz und Pfeffer

Die Zwiebel putzen und in feine Würfel schneiden.
In Butter andünsten und wenn die Zwiebeln glasig sind den Reis kurz mit anrösten.
Mit dem Pernod ablöschen und anschließend mit der Gemüsebrühe nach und nach schön sämig rühren.
Nach ca. 10 Minuten die feingehackten Kräuter hinzugeben und mit dünsten.
Das ganze dauert ca 25-30 Minuten. Soviel Brühe hinzugeben bis der Reis „schlotzig“ wird.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit eiskalter Butterstückchen und etwas Parmesan noch einmal sämig rühren.

Da wie ich finde dem Risotto etwas die Säure fehlt, empfehle ich einen Salat
und ein Glas Weißwein zum Essen.

Smaklig måltid!

Eine schöne Illustration zu diesem Rezept habe ich bei kokblog von Johanna Kindvall gefunden.

Pernod & Herb Risotto by Johanna Kindvall

Pernod & Herb Risotto
by Johanna Kindvall

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s