Brotzeit bei Trzesniewski in Wien

Von langer Hand geplant und jetzt endlich umgesetzt,
ein Besuch bei Trzesniewski in Wien.
Vor über hundert Jahren gegründete Imbissbude ist mittlerweile mehr als bekannt.
Die Besonderheit es gibt leckere Aufstriche zu Brot und Brötchen.
Garniert wird das ganze mit Ei, Speck, Käse, Fisch.
Von vegtarisch bis Fisch und Fleisch, fast alles ist möglich.
Dazu gibt es entweder einen leckere Bio-Fruchtsäfte (zB.Marille-Apfel),
Wein (Blaufränkisch, Grüner Veltliner) oder ein Achtel Bierchen (Pfiff).

brotchen-und-pfiff-bier

Das besondere ist das es nur Faschiertes auf den Broten / Brötchen gibt.
Tolle wie geniale Idee! Die ganze Geschichte von Trzesniewski gibts hier.

Advertisements

Vive la Bäckerhandwerk!

Schnittlauch Butterbrot

Das ZEITmagazin sucht für ihre Deutschlandkarte nach Bäckereien, die noch selbst backen.
Eine schöne Idee wie ich finde die es zu unterstüzten gilt.
Denn nichts schmeckt leckerer als ein frische Scheibe Brot mit etwas Butter
und viel frischen Schnittlauch. Aber eigentlich auch egal was drauf kommt auf’s Brot oder Brötchen.
Es kann doch nicht sein das dieses wunderbare Handwerk vom aussterben bedroht ist.
Gar nicht auszudenken wäre eine Brotzeit ohne eine gute Scheibe Brot.
Deshalb, tragt alle eure Lieblingsbäckereien dort ein und helft mit bei Bäckereien gesucht!
Vive la Bäckerhandwerk!

Rettet das Butterbrot
Brotmuseum Ulm