„Sushi in Suhl“ DVD Tipp

„Sushi in Suhl“ ist die Geschichte des liebenswürdigen Koch, Gastronom und Traumfänger Rolf Anschütz
Zu sehen auf DVD oder heute im Open Air Kino Dock4 in Kassel, 22.15 Uhr.

SUSHI IN SUHL R.Carsten Fiebeler, d 2012

http://sushi-in-suhl.de

“How did sushi become a global cuisine?” Kino Tipp

„Sushi: The Gobal Catch“

Immer mehr Menschen entdecken die Delikatesse Sushi und Sashimi für sich.
Weltweit steigt die Nachfrage nach Fisch exorbitant.
In Länder wie Brasilien, China oder Russland (nicht gerade kleine Bevölkerungsgruppen)
steigt die Nachfrage nach Sushi und Fisch stehtig.
Sushi ist von der Delikatesse zum Fast Food mutiert.
Der Thunfisch ist eines der wichtigsten Raubtiere der Meere, durch die massive Überfischung
kommt das Ökosystem Ozean zusehens aus dem Gleichgewicht.
Wie es soweit kommen konnte und was die Folgen für die Weltmeere und den Mensch sind,
zeigt der Film von Mark Hall “Sushi: The Global Catch” von 2011.

Der Film zeigt nüchtern und eindrucksvoll, wie aus einem Kunsthandwerk
(sieben Jahre dauert die Ausbildung zum Sushi Meister)
eine Massen- und Fertigprodukt für die Industrienationen wurde.
Sushi sollte eigentlich für Wertschätzung am Lebensmittel stehen.
Mittlerweile zählt aber nur noch der Massengeschmack.

Wer den Film noch nicht gesehen hat, kann dies u.a. in Kassel im Bali Kino
am kommenden Sonntag tun. 30.09.2012 – Bali Kino Kassel – 11:30 Uhr

Quelle:
http://www.sushitheglobalcatch.com
http://www.facebook.com/sushitheglobalcatch
Sakana Film Productions Mark Hall, 2011

Entre Les Bras – Kino Tipp

Cuisine du terroir – Die Hohe Kunst der Regionalküche.
Das ist das Bras im Zentralmassiv südwestlich von Frankreich.
In der Dokumentation von Paul Lacoste geht es um den Generationswechsel des Sternerestaurant Bras.
Über eine Vater-Sohn Beziehung, das Loslassen, die Bergregion Aubrac und um den vielleicht
„Beste Gemüsekoch der Welt“.
Michel Bras, ein ausgewiesener Autodidakt, er übergibt sein Restaurant an seinen Sohn Sébastien.
Dieser arbeitet schon seit 15 Jahren in dem Restaurant seines Vaters.
Der Regisseur begleitet die beiden ein Jahr lang durch die vier Jahreszeiten der Region.

Ich selbst kam nocht nicht in den Genuß dort zu Essen.
Ich kenne nur sein großartige Kochbuch „Die Küche des Michel Bras –
Phantasie und Perfektion in 85 genialen Rezepten.“
Kino Start war der 9. August und zu sehen gibt es den Film hier:

Sa. 18.08. + So. 19.08.12 – Düsseldorf – Bambi

Sa. 18.08. + So. 19.08.12 – Hamburg – Abaton, 13:00 Uhr

So. 19.08.12 – Berlin – Eva Lichspiele, 13:00 Uhr

So. 19.08.12 – Frankfurt – Orfeos Erben

So. 26.08.12 – Hamburg – Abaton, 13:00 Uhr

So. 26.08.12 – Hannover – Hochhauslichspiele, 11:00 Uhr

So. 09.09.12 – Hannover – Hochhauslichspiele, 11:00 Uhr

Sa. 15.09. + So. 16.09. + Mi. 19.09.12 – Ludwigsburg – Caligari

So. 16.09. – Mi. 19.09.12 – Erlangen – Manhattan

ab 27.09.12 – Esslingen – KoKi

Do. 13.09. – So. 16.09.12 – Schorndorf – Kino Kleine Fluchten

So. 07.10.12 – Kassel – Bali

Ansonsten hoffe ich auf den baldigen DVD Release bei Mindjazzs Pictures

Links zum Film:
www.bras.fr
www.entrelesbras.de

Herzlichen Dank an Mindjazz Pictures für die Zurverfügungstellung des Pressematerials.